Feb 282011
 

Cora Stephan schreibt, was alle denken: Basta, Frau Merkel

Angela Merkel ist nach Rot-Grün 2005 die Hoffnungsträgerin der Eliten, weit über das klassische CDU-Spektrum hinaus. Welch ein Irrtum. Auch wenn die Kanzlerin im Ausland eine gute Figur macht, im Lande selbst nimmt man sie nur noch als machtversessene, lavierende und konzeptionslose Staatsmann-Darstellerin wahr.

Nach Schröder, Fischer, Lafontaine, viel Basta und Testosteron sehnten sich viele nach einer neuen Politik. Nach einem sachbezogenen Regierungsstil. Nach einer Person wie Angela Merkel, die in der DDR den Wert von Freiheit und Unangepasstheit schätzen gelernt hat. Und endlich nach einer Frau im Amt. Die Physikerin Merkel machte Hoffnung auf eine Berliner Republik ohne Klientelpolitik, Mackertum und Lagerwahlkampf.

Doch es ist alles beim Alten geblieben. Keine Reformen, nur Stillstand, keine Problemlösungen, nur Parolen. Kein Gedanke an die Zukunft, nur Wahlgeschenke zur Machtsicherung. An der Spitze eine ihre Macht bloß noch verwaltende verkrampfte Einzelkämpferin. Und deshalb sagt eine, die Angela Merkel einst gewählt hat, heute: »Basta, Frau Merkel!« Gewiss, da ist auch enttäuschte Liebe im Spiel. Cora Stephans schonungslose Analyse von Aufstieg und Fall der Angela Merkel ist radikal und subjektiv zugleich und spricht damit vielen aus der Seele.

Die erste persönliche Abrechnung mit Angela Merkel. (Knaus Verlag)

Cora Stephan: Angela Merkel – Ein Irrtum

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Feb 272011
 

Mit Tiziano Terzani in eine verlorene Welt

Die großartigen Reportagen aus Asien, die Tiziano Terzani für den SPIEGEL verfasste, machten ihn weithin bekannt. Das Gespräch über sein Leben und Sterben, das er kurz vor seinem Tod mit seinem Sohn Folco führte, wurde unter dem Titel Das Ende ist mein Anfang ein internationaler Bestseller.

Tiziano Terzani war auch ein begabter und äußerst produktiver Fotograf, der unter anderem in Indien, China, Thailand, Vietnam, Japan und Tibet eine große Zahl von Schwarz-Weiß-Aufnahmen machte. Es sind Bilder einer längst vergangenen Epoche, Dokumente von oft bezaubernder Schönheit.

Sein Sohn Folco Terzani hat eine Auswahl von 200 Fotografien zusammengestellt, die zusammen mit Texten Terzanis hier ganz überwiegend erstmals präsentiert werden. (DVA)

Tiziano Terzani / Folco Terzani:

Meine asiatische Reise – Fotografien und Texte aus einer Welt, die es nicht mehr gibt


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Feb 252011
 

Kein Selbstversuch, zumindest kein freiwilliger

Nach dem Studium fand Thomas Mahler keinen Job und meldete sich arbeitslos. Die Konsequenz: Hartz IV.

In seinem Buch erzählt er von Bewerbungstrainings, von 1-Euro-Jobs, von freundlichen Sachbearbeitern und von langen Schlangen. Er erzählt von Seminaren, die motivieren sollen, aber genau das Gegenteil erreichen. Von Agenturen, die an der hohen Arbeitslosigkeit verdienen, sie aber trotzdem verringern wollen. Vom leisen Irrsinn hinter bürokratischen Kulissen, von äußerer Passivität und innerer Aggression, davon, wie schnell man sich in der Armut einrichten kann. Und er erzählt von der Erleichterung, wenn man auf dem Arbeitsamt weiß, wo man hin soll. Wenn auch nur für zwei Stockwerke. (Goldmann)

Thomas Mahler: In der Schlange – Mein Jahr auf Hartz IV

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Feb 242011
 

Im Zeitalter der Über-Information gewinnen intuitive Entscheidungen an Bedeutung. Doch ist Intuition für jeden von uns verfügbar?

Zwei Filmemacher haben sich auf den faszinierenden Weg gemacht, ein numinoses Wort umfassend zu ergründen: Wir erhalten überraschende Einblicke in eine Form des inneren Wissens, das die Herrschaft des rationalen Denkens ins Wanken bringt und einen lebenswichtigen Schritt in der Evolution der Menschheit bedeutet. Ob Anselm Grün, Götz Werner, Konstantin Wecker, Paul Ferrini, Christina Kessler oder Tenzin Palmo – ob Putzfrau oder Manager -, sie alle sind sich einig: Wer schöpferisch leben will, braucht Intuition! (Tao Cinemathek)

Paul Ferrini / Willigis Jäger:

Auf den Spuren der Intuition – Das Richtige im richtigen Moment (2 DVDs)


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Feb 232011
 

Tiziano Terzani, weltberühmter Autor und langjähriger Südostasien-Korrespondent des SPIEGEL, bittet am Ende seines ereignisreichen Lebens seinen Sohn Folco zu sich. Er will ihm die Geschichte seines Lebens erzählen, seine spirituellen Erfahrungen der letzten Jahre und wie er sich auf den Tod als „letztes großes Abenteuer“ vorbereitet. Die Familie ist versammelt, als Tiziano Terzani seine letzte Reise antritt und sich für ihn der Kreis des Lebens schließt. Nach dem Tod des Vaters gab Folco Terzani anhand seiner Aufzeichnungen das ergreifende Buch „Das Ende ist mein Anfang“ heraus.

Das Ende ist mein Anfang ist die einfühlsame und bewegende Adaption der gleichnamigen Lebenserinnerungen des langjährigen Südostasien-Korrespondenten des SPIEGEL, Tiziano Terzani. Das Buch Das Ende ist mein Anfang, aufgezeichnet von seinem Sohn Folco Terzani nach Gesprächen mit dem Vater, hat in Italien weit über eine halbe Million Exemplare verkauft und stürmte auch in Deutschland und anderen Ländern die Bestsellerlisten. Es ist das Vermächtnis eines der interessantesten Zeitzeugen und vielschichtigsten Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts – ein Kultbuch für alle, die über sich selbst und den Zustand der Welt nachdenken.

Bruno Ganz
macht mit einer schauspielerischen Tour de Force diese filmische Adaption des Erfolgsbuchs zu einem eindrucksvollen und zeitlosen Drama menschlicher Möglichkeiten. An seiner Seite überzeugt der junge italienische Schauspielstar Elio Germano als Folco. (Universum Film)

Tiziano Terzani: Das Ende ist mein Anfang

– Erscheint am 11. März 2011 –


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)