Mrz 192010
 

Auf der Suche nach neuem Lebenssinn und innerer Freiheit durchstreift die junge Taisha den Südwesten der USA. Angezogen von der inneren Kraft und magischen Ausstrahlung einer Frau, deren nur scheinbar »zufällige« Bekanntschaft sie macht, stolpert sie, ohne es zunächst zu ahnen, in das Abenteuer ihres Lebens hinein…

Sie gerät in den Bannkreis von Menschen, die sich als Eingeweihte einer uralten indianischen Weisheitstradition erweisen, die in Arizona und Mexiko noch lebendig ist. Es ist eben jener Kreis von Suchern und Meistern unter der geistigen Führung des Yaqui-Zauberers Don Juan, den auch Carlos Castaneda in seinen Büchern schildert. Mit Hilfe eines körperlichen und mentalen Trainings, das ihren ganzen Mut und Einsatz erfordert, wird Taisha von ihren Lehrmeistern auf den Yaqui-Weg des Wissens geführt. Dabei lernt sie, die verschütteten Quellen ihrer tiefsten weiblichen Kräfte wieder zu erschließen. Ihr Bericht über die Stadien des Weges der weisen Frauen gibt uns Einblick in noch wenig bekannte Möglichkeiten der menschlichen Erfahrung. (Amazon.de)

In einem Erfahrungsbericht, wie er staunenswerter und mitreißender kaum sein könnte, erzählt die Autorin von ihrer Einweihung in eine uralte indianische Weisheitstradition. Sie, die auf der Suche ist nach wahrer innerer Freiheit und neuem Lebenssinn, wird aufgenommen in einen Kreis von Suchern und Meistern unter der geistigen Führung des Yaqui -Zauberers Don Juan, den auch Carlos Castaneda in seinen Büchern schildert. Dabei lernt sie die weibliche Spiritualität kennen – den Weg der weisen Frauen, der sie zurück zu den Quellen ihrer tiefsten weiblichen Kräfte führt. (Nietsch-Verlag)

„Taishas Schulung auf dem Yaqui-Weg des Wissens glich der meinen – und doch war sie ganz anders. Da sie sich verpflichtet hatte, während ihrer Ausbildungszeit Stillschweigen zu wahren, kommen die unerhörten Fakten über ihre Schulung in der ‚Kunst des Pirschens‘ erst heute ans Licht.“ Carlos Castaneda

Taisha Abelar: Die Zauberin –

Die magische Reise einer Frau auf dem toltekischen Weg des Wissens


Mehr zum Thema Schamanismus:

Carlos CastanedaAlberto VilloldoFlorinda Donner-Grau

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Mrz 142010
 

In diesem Buch berichtet Florinda Donner-Grau erstmals ausführlich von ihrer Lehrzeit bei Don Juan und seiner Gruppe von Hexen und Zauberern. Sie schildert ihre Begegnungen mit Carlos Castaneda sowie ihre Initiation in die Kunst des Träumens (den zweiten traditionellen Pfad der Tolteken) und die Welt der Zauberer. Es ist ein atemberaubender Tatsachenbericht, der uns mit einer anderen Kultur und Lebensweise konfrontiert, die genauso real sind wie unsere Welt und Weltanschauung.

Besonders faszinierend ist der Aspekt weiblicher Weisheit, der bei den Zauberern Mexikos eine führende Rolle spielt. So wird die Autorin von ihren Lehrerinnen in Geheimnisse eingeweiht, die nicht nur ihr Verhältnis zu ihrer eigenen Weiblichkeit infrage stellen, sondern auch für unsere Gesellschaft herausfordernd, ja geradezu revolutionär sind. Der Pfad des Träumens ist ein einfühlsamer Bericht über die Initiation in eine gelebte schamanische Tradition und schildert einen weiblichen Zugang zum Wissen, der Frauen ermutigt, ihren eigenen Weg zu gehen. (Amazon.de)

Florinda Donner-Grau: Der Pfad des Träumens – Eine Initiation in die Welt der Zauberer


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)