Dez 202012
 

Hundeleben

„Ich kannte einen Hund, der war so groß wie ein Mann, so arglos wie ein Kind und so weise wie ein Greis.

Er schien so viel Zeit zu haben, wie in ein Menschenleben nicht geht.

Wenn er sich sonnte und einen dabei ansah, war es, als wollte er sagen: ‚Was eilt ihr so?‘

Und er hätte es bestimmt gesagt, wenn man nur gewartet hätte.“

Karl Kraus


Foto: © Dewona / pixelio.de  

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Sep 282011
 

Achtsamkeit mit sich selbst und in Hinblick auf die Welt um uns herum: Diese Haltung hilft, den eigenen Weg zu finden und gerade auch in Krisen und Übergängen Selbstvertrauen zu entwickeln, Vertrauen zu anderen zu gewinnen, Grenzen nicht zu überschreiten und selber Grenzen zu setzen. Hier zeigen zwei Lehrerinnen des Weges aus psychologischer und buddhistischspiritueller Sicht, wie je eigene Kraftquellen entdeckt werden können und der eigene Weg gangbar wird. (Kreuz)

Luise Reddemann / Sylvia Wetzel:

Der Weg entsteht unter deinen Füßen

Achtsamkeit und Mitgefühl in Übergängen und Lebenskrisen

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Jul 102011
 

„So wie eine dünne Staubschicht auf einem Spiegel verhindert, dass wir uns klar sehen, überschattet Stress unser Wesen. Das Mittel, um den staubigen Alltag abzuschütteln, ist der Atem“, schreibt Regina Bönsel in ihrem neuen Buch Atempause Jetzt!.

Dennoch setzen immer mehr Menschen Erfolg mit Stress gleich – bis eine psychosomatische Erkrankung zur Entschleunigung auffordert.

Bönsel, selbst Yoga- und Meditationslehrerin, ist eine langjährige enge Schülerin des The Art of Living-Gründers Sri Sri Ravi Shankar. Die vor 30 Jahren gegründete Organisation vermittelt weltweit eine neue, entspannte Herangehensweise im Umgang mit Stress.

Dass der Umgang mit dem eigenen Atem, unserem ständigen Weggefährten, simpel und leicht zu erlernen ist, vermittelt der Inder Sri Sri Ravi Shankar seit Jahrzehnten auf eine einzigartige Weise: Wer ihm begegnet, spürt die Kraft bedingungsloser Liebe, die von ihm ausgeht. Und empfindet zugleich den erfrischenden Kontrast aus kindlicher Offenheit und jahrtausende alter Weisheit, mit der er den unmittelbaren Nutzen von Patanjalis Yoga-Sutren einem großen westlichen Publikum zugänglich macht. Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (6 votes cast)
Jun 022011
 

Der Praxisratgeber für eine liebevolle, gelassene und achtsame Erziehung

Viele Eltern sehnen sich danach, mit ihren Kindern wieder achtsamer, gelassener und liebevoller umgehen zu können. All dies ist als erlernbare innere Haltung im Buddhismus tief verwurzelt. Dieser GU-Ratgeber zeigt Ihnen mit Hilfe typischer Situationen aus dem Alltag, wie Sie buddhistische Gelassenheit ganz praktisch erlernen und im alltäglichen Familienchaos wie auch in schwierigen Situationen konkret leben können.

Dazu finden Sie viele praktische Übungen und Hilfen (zum Beispiel Achtsamkeitsübungen, Meditationen, Reflexionen). So können Sie zusammen mit ihren Kindern eine harmonischere, friedlichere und glücklichere Atmosphäre für alle schaffen. (GU)

Lienhard Valentin / Petra Kunze: Die Kunst, gelassen zu erziehen

Buddhistische Weisheit für den Familienalltag

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Mai 312011
 

Das Leben ist hart, vieles kann enorm schieflaufen. Oft schämen wir uns dann und werden selbstkritisch. Wir fragen uns: „Warum schaffe ich es nicht?“ oder „Warum gerade ich?“. Vielleicht setzen wir auch alles daran, uns selbst wieder „in Ordnung zu bringen,“ und machen damit alles nur noch schlimmer. Doch wir können lernen, mit Kummer und Leid auf eine andere, gesündere Art und Weise umzugehen.

Anstatt schwierigen Gefühlen mit erbittertem Widerstand zu begegnen, können wir unseren Schmerz anschauen, beobachten und mit Freundlichkeit und Verständnis darauf reagieren. Das ist Selbstliebe: Wenn wir uns voller Mitgefühl so um uns selbst kümmern, wie wir es bei einem geliebten Menschen tun würden.

Schon ein Augenblick, in dem wir mitfühlend und liebevoll mit uns selbst umgehen, kann unseren ganzen Tag verändern, und viele solcher Momente können unserem Leben eine ganz neue Richtung geben. Die Befreiung aus der Falle destruktiver Gedanken und Gefühle durch mitfühlende Selbstliebe kann unsere Selbstachtung von innen heraus stärken und sogar Depressionen und Ängste vertreiben.

Erfahren Sie, wie Sie sich dieses Mitgefühl und diese Liebe entgegenbringen können, wenn Sie sie am dringendsten brauchen: Wenn Sie vor Scham fast vergehen, wenn Sie vor Wut oder Angst die Fäuste ballen oder sich zu verletzlich fühlen, um ein weiteres Familientreffen zu überstehen.

Christopher Germer schlägt Ihnen in Der achtsame Weg zur Selbstliebe zu diesem Zweck ein dreißigtägiges Training vor. Doch dabei geht es nicht um harte Arbeit. Tatsächlich werden Sie lernen, weniger zu tun. So gesehen ist das hier vorliegende Buch ein „Anti-Ratgeber“. Anstatt von der Vorstellung auszugehen, dass etwas in Ihnen kaputt ist und „repariert“ werden muss, zeigt Christopher Germer auf, wie Sie mit emotionalem Schmerz auf eine ganz neue, mitfühlende und liebevolle Weise umgehen können. (Arbor)

Christopher Germer: Der achtsame Weg zur Selbstliebe

Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)