Aug 222011
 

In Deutschland leben rund 800.000 Menschen mit einem Vermögen von mehr als einer Million Euro. Über die Lebenswelt dieser Millionäre ist, jenseits der Klischees, die in Gala oder Bunte kolportiert werden, kaum etwas bekannt. Wie lebt und denkt diese Vermögenselite wirklich? Wie erzieht sie ihre Kinder, wofür gibt sie ihr Geld aus, wie sichert sie ihre gesellschaftliche Stellung und übt ihre politische Macht aus?

Unzählige Studien beschäftigen sich mit der sogenannten Unterschicht. Doch es gibt kaum Veröffentlichungen über die Oberschicht. Christian Rickens bewegt sich von Berufs wegen in der Welt der Unternehmer, Firmenerben oder Topmanager; bei unzähligen Gelegenheiten hat er der deutschen Oberschicht aufs Maul geschaut. Er nimmt uns mit auf eine Reise durch Fabrikantenvillen und Vorstandsetagen, zu Segelregatten auf die Ostsee oder zu Poloturnieren am Tegernsee.

Wird die deutsche Oberschicht ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht? Rickens gelangt zu einem differenzierten Urteil: Ja, die reichen Deutschen arbeiten mehr als der Bevölkerungsdurchschnitt, sie engagieren sich häufiger ehrenamtlich. Doch zugleich reflektieren sie erschreckend wenig über ihre Privilegien. Viele Angehörige der Elite begegnen den demokratischen Spielregeln mit großem Misstrauen und beanspruchen ganz selbstverständlich eine bessere Erziehung für ihre Kinder oder den direkten Zugang zu politischen Entscheidungsträgern. (Kiepenheuer & Witsch)

Christian Rickens: Ganz oben

Wie Deutschlands Millionäre wirklich leben


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Apr 182010
 

Babylon wurde zur wohlhabendsten Stadt des Altertums, weil seine Bewohner den Wert des Geldes schätzten und solide wirtschaftliche Grundregeln bei der Schaffung von Vermögen, beim Sparen und bei der Anlage zur weiteren Geldvermehrung befolgten.

Die Gleichnisse von Bansir, dem Wagenbauer, oder von der Mauer von Babylon und viele andere geben diese noch immer aktuellen Grundregeln weiter. Auf bestechend einfache und anschauliche Weise zeigen sie, wie man gekonnt mit Geld umgeht, sich seine Wünsche erfüllt und die Unabhängigkeit und den Erfolg erlangt, von denen andere nur träumen.

Die bestechend einfachen Parabeln hauchen dem Thema Geld Leben und Faszination ein. The Richest Man in Babylon erschien erstmals 1926 und fand bis heute Millionen von begeisterten Lesern. (Amazon.de)

 

George Samuel Clason: Der reichste Mann von Babylon

Erfolgsgeheimnisse der Antike – Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit


Verwandter Artikel:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Feb 232010
 

Wir alle haben ein persönliches finanzielles Verhaltensmuster, das tief in unserem Unterbewusstsein verankert ist, und es ist dieses Verhaltensmuster mehr als alles andere, das unser finanzielles Leben bestimmt. Sie können praktisch alles über Marketing, Verkauf, Verhandlungsmethoden, Aktien, Immobilien und die Finanzwelt wissen, doch wenn Ihr finanzielles Verhaltensmuster nicht auf Erfolg ausgerichtet ist, werden Sie niemals viel Geld haben.

Die gute Nachricht: T. Harv Eker zeigt in seinem bahnbrechenden Bestseller, dass Sie jetzt dieses unterbewusste finanzielle Verhaltensmuster neu ausrichten können, um so auf natürlichem Wege erfolgreich zu sein.

Teil I dieses Buches erklärt, wie Ihr finanzielles Verhaltensmuster funktioniert. Sie lernen, wie Einflüsse aus Ihrer Kindheit Ihr finanzielles Schicksal bestimmt haben. Sie erfahren, wie Sie Ihr eigenes finanzielles Verhaltensmuster erkennen und verändern können.

In Teil II werden Ihnen 17 Vermögensdateien vorgestellt, die beschreiben, wie reiche Leute denken und sich in ihrem Handeln von dem meisten armen Menschen oder Mittelständlern unterscheiden. In jeder Vermögensdatei finden sich Handlungsschritte, die Sie im Alltag umsetzen können, um Ihr Einkommen drastisch zu erhöhen und Reichtum zu erlangen.

Wenn es Ihnen finanziell nicht so gut geht, wie Sie es gerne hätten, dann müssen Sie Ihr finanzielles Verhaltensmuster verändern. Leider hat Ihr derzeitiges Verhaltensmuster die Eigenschaft, Ihr ganzes Leben zu bestimmen, wenn Sie es nicht verändern. Genau das werden Sie jedoch mithilfe dieses Buches tun. Laut T. Harv Eker ist das ganz einfach. Wenn Sie denken wie Reiche und tun, was Reiche tun, dann stehen die Chancen gut, dass auch Sie reich werden! (Börsenmedien)

T. Harv Eker: So denken Millionäre –

Die Beziehung zwischen Ihrem Kopf und Ihrem Kontostand

– Leseprobe im PDF-Format –


Verwandte Artikel:

Teachers of ‚The Secret‘

Erkenne den Reichtum in Dir

Die 13 Gesetze des Erfolgs

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
Feb 222010
 

Teachers of ‚The Secret‘ – Live in Toronto

Auf den DVDs in diesem Paket trifft man einige der berühmten Referenten  live bei ausverkauften Seminaren in Toronto (Kanada) wieder, die auch in The Secret einen Auftritt haben:  Bob Proctor, Jack Canfield, Lisa Nichols und John Assaraf sowie als Gast T. Harv Eker.

Sie liefern Informationen, die dabei helfen das „Gesetz der Anziehung“ noch besser zu verstehen und im täglichen Leben anzuwenden.

Jack Canfield rief die beliebte Buchserie Hühnersuppe für die Seele ins Leben, die zum Vorbild für viele andere Bücher mit Sammlungen von inspirierenden Geschichten wurde. Er war die treibende Kraft für die Konzeption und den Vertrieb von über 100 Millionen Exemplaren der Hühnersuppen-Reihe. Jack Canfield war wiederholt Gast in weit über 1.000 Radio- und TV-Sendungen und in den berühmtesten Talkshows des amerikanischen Fernsehens.

T. Harv Eker schrieb So denken Millionäre. Sein Buch erreichte den ersten Platz auf der Bestseller-Liste der New York Times. Er ist auch Firmenchef von Peak Potentials Training, eine der am schnellsten wachsenden Erfolgstrainings-Institute in Nordamerika. Sein Training der Erfolgs-Verhaltensmuster hat das Leben von mehr als einer Viertelmillion Menschen berührt. T. Harv Eker vermittelt Ihnen die frohe Botschaft, dass Sie Ihre Geld-Verhaltensmuster neu bestimmen und somit natürlichen und automatischen Erfolg erzielen können. (Live Success Media)

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (6 votes cast)