Feb 092011
 

In ihrem Bestseller Lieben was ist beschreibt Byron Katie ihre Methode der „Wahrheitsfindung“ für ein erfülltes Leben. Vier einfache Fragen, angewandt auf unsere kleinen und großen Probleme, haben inzwischen Hunderttausenden geholfen, der Wahrheit etwas näher zu kommen, ihr Leben einfacher zu machen, Stress abzubauen und mit sich selbst und anderen liebevoller umzugehen.

„Ich brauche deine Liebe …“ beleuchtet den großen Bereich der Partnerschaft, in dem wir das vermissen, was wir uns am sehnlichsten wünschen – die Liebe unseres Lebenspartners, die Achtung unserer Kinder oder die Wertschätzung unseres Chefs.

Byron Katie hilft dem Leser, all die tief verwurzelten Überzeugungen bezüglich Anerkennung, Wertschätzung und Liebe in Frage zu stellen. Mit Hilfe von Katies „Untersuchung“ verstehen wir schnell, warum unsere Suche nach Liebe und Anerkennung von falschen Voraussetzungen ausgeht und dass wir in aller Regel Liebe mit Bedürftigkeit verwechseln. Erst dadurch kann es gelingen, echte, vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen. (Goldmann)

Byron Katie / Michael Katz: Ich brauche deine Liebe – stimmt das?

Liebe finden, ohne danach zu suchen

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Okt 272010
 

Wer ist der Teufel? Ihr Ex-Mann, der Sie belogen und betrogen hat? Ihr sadistischer Lehrer? Ihr Chef, der gerne Mitarbeiter demütigt? Die Kollegin, die Ihre Idee als die eigene ausgibt? Bei dieser Lektüre werden Sie feststellen, dass Ihr Ex ein Soziopath ist.

Und der Chef, der Lehrer, die Kollegin? Dr. Stout, Psychologin an der Harvard-Universität, zeigt, dass erschreckende vier Prozent – einer von 25 – eine oft unerkannte Persönlichkeitsstörung aufweisen, deren wichtigstes Symptom ein fehlendes Gewissen ist. Soziopathen empfinden weder Scham, Schuld noch Reue. Wie erkennen wir sie?

Eines ihrer Hauptmerkmale ist ein Charisma, das sie reizvoller, interessanter und attraktiver macht als andere Menschen. Sie können nicht lieben und lernen früh, Gefühle vorzutäuschen; tatsächlich aber interessieren sie sich nicht für uns. Sie leben für die Macht.

Wir alle hatten mit ziemlicher Sicherheit bereits mit mindestens einem Soziopathen zu tun.

Was aber tun, wenn wir erkennen, dass jemand ein Soziopath ist. Was fangen wir mit dieser Erkenntnis an? Um uns zu wappnen, lehrt Dr. Stout, Autorität in Frage zu stellen, Schmeichelei mit Skepsis zu begegnen und vor Rührseligkeit auf der Hut zu sein. (Springer / Wien)

Martha Stout: Der Soziopath von nebenan

Die Skrupellosen: ihre Lügen, Taktiken und Tricks

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)
Aug 202010
 

Ein ungewöhnliches Buch über ganz gewöhnliche Vorgänge des täglichen Lebens

Im privaten wie im politischen Leben regiert, so scheint es, der „ganz normale Wahnsinn“. Menschliches Verhalten erscheint zutiefst unlogisch, von irrationalen Triebkräften, Willkür und emotionaler Labilität beherrscht. Aber stimmt diese Einschätzung wirklich?

Der preisgekrönte Wirtschaftsjournalist und Bestseller-Autor Tim Harford verblüfft mit der These, dass rationale Entscheidungen unser Verhalten viel stärker prägen als bisher angenommen. Seine Theorie verdeutlicht er anhand einer Fülle von Fallbeispielen:

  • Was ist die Ursache des Oralsex-Booms in den USA?
  • Warum verdient unser Chef ein Vermögen mit ein bisschen großspurigem Daherreden?
  • Warum können wir dem Rassismus, auch wenn wir ihn verurteilen, eine innewohnende Logik nicht absprechen?
  • Warum setzt sich das Wohl der Wenigen auch in einer Demokratie so häufig gegen das Wohl der Vielen durch?

Die Antworten, die Harford findet, faszinieren und rufen manches Aha-Erlebnis hervor. Nach der Lektüre wird der Leser mit dem „Harford-Blick“ durch die Straßen seiner Heimatstadt gehen, einer Art Röntgenblick, der die verborgene Logik des Lebens zum Vorschein bringt.

Harford deckt das verborgene logische Kalkül auf, das allem menschlichen Handeln zugrunde liegt. (Riemann Verlag)

Tim Harford: Die Logik des Lebens

Warum Ihr Boss überbezahlt ist, Oralsex boomt und New Orleans nicht wieder aufgebaut wird

Die rationalen Motive unserer scheinbar irrationalen Entscheidungen


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)