Sep 032011
 

Warum tun wir immer wieder Dinge, ohne es wirklich zu wollen? Ob beim Einkaufen, während der Arbeit oder in der Liebe – überall werden unsere Gedanken beeinflusst: durch Sprache, Gestik und Mimik unseres Umfelds. Anhand persönlicher Erfahrungen, anschaulicher Beispiele, verblüffender Effekte und wissenschaftlicher Experimente stellt ) Thorsten Havener die kleinen Tricks und Methoden vor, mit denen wir täglich gedanklich manipuliert werden – mit überraschend großer Wirkung.

Darüber hinaus zeigt er, wie wir in Gesichtern Emotionen lesen und Lügen erkennen können. Humorvoll und charmant nimmt er uns mit auf eine spannende Reise in die magische Welt der Suggestion, Beobachtung und Wahrnehmung. Denn die alles bestimmende Frage ist: Sind unsere Gedanken frei? Vielleicht … (Wunderlich)

Thorsten Havener:

Denk doch, was du willst – Die Freiheit der Gedanken


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Jun 142011
 

»Glück ist kein Zufall, sondern jeder kann es erlernen«, meint Matthieu Ricard. Es entsteht, wissenschaftlich messbar, aus einem inneren Gleichgewicht von Körper und Geist. Es ist das Resultat eines Reifungsprozesses, der ganz allein von jedem Menschen selbst abhängt.

Dazu gehört auch, sich von der Macht negativer Emotionen wie Hass, Neid, Verlangen und Ich-Bezogenheit zu befreien und sich stattdessen von Mitgefühl, Demut und Güte leiten zu lassen, um im Einklang mit sich und der Welt zu leben. Dieser innere Zustand, der nicht von äußeren Umständen abhängig ist, ist der Schlüssel zu lebenslangem, tief empfundenem Glück.

Kleine Übungen und Meditationsanleitungen am Ende eines jeden Kapitels weisen einen klaren Weg zu einem glücklicheren Leben. (Knaur)

Matthieu Ricard: Glück


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Jun 042011
 

Die alten Mysterienschulen wussten es schon vor Jahrtausenden: Wir verfügen über unermessliche Möglichkeiten, über weit mehr, als uns die traditionellen Wissenschaften zugestehen. Wenn wir die Wirkweise des Bewusstseins verstehen, können wir diese Ressourcen aktivieren – und zu anderen, bewussteren und leistungsfähigeren Menschen werden.

Die heute anerkannten Fakten der Naturwissenschaft sind unvollständig, weil sie Geist, Willen und Emotionen ignorieren. Doch immer mehr Wissenschaftler haben den Mut, Erkenntnisse aus Quantenphysik und -philosophie auf das tägliche Leben zu übertragen. Dr. Ulrich Warnke zeigt, wie Bewusstsein und Unterbewusstsein die Realitätsbildung steuern. Wenn wir die physikalisch-philosophischen Prinzipien als Ursache unserer Alltagserfahrungen erkannt haben, beginnen wir zu ahnen, was das Wesen des Lebens wirklich ausmacht. Und erkennen: Die Ressourcen in uns sind unermesslich. Wir können diese brachliegenden Fähigkeiten in uns aktivieren – so, wie es in vielen mystischen Texten wie der Bibel, des Buddhismus oder in den Alchemietexten geschrieben steht. Der Schlüssel für eine »neue Weltschöpfung« sind bestimmte Bewusstseinszustände, die angelernt werden können. Mit ihrer Hilfe erwachen wir und erhalten wirkungsvolle Werkzeuge, um die Lebensbedingungen unserer Erde zu retten. (Scorpio)

Ulrich Warnke: Quantenphilosophie und Spiritualität

Der Schlüssel zu den Geheimnissen des menschlichen Seins


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Mai 312011
 

Das Leben ist hart, vieles kann enorm schieflaufen. Oft schämen wir uns dann und werden selbstkritisch. Wir fragen uns: „Warum schaffe ich es nicht?“ oder „Warum gerade ich?“. Vielleicht setzen wir auch alles daran, uns selbst wieder „in Ordnung zu bringen,“ und machen damit alles nur noch schlimmer. Doch wir können lernen, mit Kummer und Leid auf eine andere, gesündere Art und Weise umzugehen.

Anstatt schwierigen Gefühlen mit erbittertem Widerstand zu begegnen, können wir unseren Schmerz anschauen, beobachten und mit Freundlichkeit und Verständnis darauf reagieren. Das ist Selbstliebe: Wenn wir uns voller Mitgefühl so um uns selbst kümmern, wie wir es bei einem geliebten Menschen tun würden.

Schon ein Augenblick, in dem wir mitfühlend und liebevoll mit uns selbst umgehen, kann unseren ganzen Tag verändern, und viele solcher Momente können unserem Leben eine ganz neue Richtung geben. Die Befreiung aus der Falle destruktiver Gedanken und Gefühle durch mitfühlende Selbstliebe kann unsere Selbstachtung von innen heraus stärken und sogar Depressionen und Ängste vertreiben.

Erfahren Sie, wie Sie sich dieses Mitgefühl und diese Liebe entgegenbringen können, wenn Sie sie am dringendsten brauchen: Wenn Sie vor Scham fast vergehen, wenn Sie vor Wut oder Angst die Fäuste ballen oder sich zu verletzlich fühlen, um ein weiteres Familientreffen zu überstehen.

Christopher Germer schlägt Ihnen in Der achtsame Weg zur Selbstliebe zu diesem Zweck ein dreißigtägiges Training vor. Doch dabei geht es nicht um harte Arbeit. Tatsächlich werden Sie lernen, weniger zu tun. So gesehen ist das hier vorliegende Buch ein „Anti-Ratgeber“. Anstatt von der Vorstellung auszugehen, dass etwas in Ihnen kaputt ist und „repariert“ werden muss, zeigt Christopher Germer auf, wie Sie mit emotionalem Schmerz auf eine ganz neue, mitfühlende und liebevolle Weise umgehen können. (Arbor)

Christopher Germer: Der achtsame Weg zur Selbstliebe

Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Mai 222011
 

Der tiefste Wunsch des Menschen ist es, beständig glücklich zu sein. Nichsdestotrotz fällt es uns schwer, dauerhaft Glück zu empfinden. Deepak Chopra, der wie kein Zweiter westliche Wissenschaft und östliche Weisheitslehren miteinander verbindet, beeindruckt durch die Klarheit, mit der er tiefe Erkenntnisse mit Leichtigkeit präsentiert.

Er beschreibt die sieben Schlüssel zu einem glücklichen Leben. Sie helfen, alte Wunden zu heilen und wirklich in der Gegenwart anzukommen. Jeder Schlüssel steht für einen inneren Entwicklungsprozess. Wer die Erkenntnisse umsetzt, erfährt Heilung. Indem wir unser Augenmerk voll und ganz auf die Gegenwart richten, darauf verzichten, recht haben zu wollen, und bereit sind, das Leben von unheilsamen Emotionen und Gedanken zu befreien, erkennen wir das wirklich Wichtige. Als Menschen sind wir nicht getrennt vom Kosmos, sondern immer eins mit der großen schöpferischen Kraft, mit der wir unser Leben gestalten können. Das ist der Weg zu stiller Freude und Erleuchtung.

Ein faszinierendes Buch, das Ihr Leben für immer verändern wird. (nymphenburger)

Deepak Chopra: Die sieben Schlüssel zum Glück

Leseprobe


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)