Mai 252013
 

Alexander Dill: Gemeinsam sind wir reich - Wie Gemeinschaften ohne Geld Werte schaffenIrgendwann war es soweit: Die einzige Dorfwirtschaft von Bollschweil wurde geschlossen und somit der Treffpunkt für die Bevölkerung. Doch die Gemeinde im Badischen fand eine Lösung: 2010 eröffnete das genossenschaftliche Dorfgasthaus, ermöglicht durch Freiwilligenarbeit. Heute ist das Gasthaus sehr erfolgreich und beeinflusst die Entwicklung von Gemeindeleben und Gewerbe positiv.

Für Alexander Dill ein Musterbeispiel für die gelungene Aktivierung von Sozialkapital. Jenseits wirtschaftlicher Zwänge entstehen Formen von Wohlstand, die sich nicht direkt in Geld messen lassen. Werte wie Vertrauen, Hilfsbereitschaft und Ehrenamt geben Gemeinschaften so die Chance, ihre Probleme mit nichtmateriellen Ressourcen zu lösen.

Dill plädiert für eine neue Gemeingüterwirtschaft, beschreibt Erfolgsgeschichten und präsentiert Methoden, das Sozialkapital im eigenen Umfeld zu erkennen und zu verbessern. (Oekom-Verlag)


Alexander Dill

Gemeinsam sind wir reich – Wie Gemeinschaften ohne Geld Werte schaffen

Leseprobe

Oekom-Verlag – ISBN 978-3-86581-288-9


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Nov 242012
 

Deutsche Voice-over-Version der Dokumentation

Zeitgeist: Moving Forward von Peter Joseph,

präsentiert vom Zeitgeist Movement Deutschland

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Sep 022012
 


At TEDxCambridge, Michael Norton shares fascinating research on how money can, indeed buy happiness – when you don’t spend it on yourself. Listen for surprising data on the many ways pro-social spending can benefit you, your work, and (of course) other people. (TED)


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Aug 222012
 

Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle Anderen immer ärmer werden. Die Autoren fragen:

  • Wie entsteht überhaupt Geld? Wie kommen Banken und Staat eigentlich zu Geld?
  • Warum ist das globale Finanzsystem ungerecht?
  • Tragen tatsächlich nur die Banken die Schuld an der aktuellen Misere oder müssen auch die politischen Entscheider zur Verantwortung gezogen werden?
  • Warum steht das größte Finanz-Casino der Welt in Deutschland, und kaum jemand weiß darüber Bescheid?
  • Ist der Euro nicht letztlich doch zum Scheitern verurteilt?
  • Sind Lebens-, Rentenversicherungen, Bausparverträge und Staatsanleihen noch zeitgemäße Investments?
  • Dienen Finanzprodukte dem Kunden oder nur der Finanzindustrie?
  • Was bedeutet es, wenn ein Staat Bankrott geht?
  • Wer profitiert eigentlich von den Schulden unseres Staates?
  • Kann ewiges Wachstum überhaupt funktionieren?

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Jul 302012
 

Für die meisten Menschen ist Geld einfach Geld. Man nimmt es ein, man gibt es aus. Und man wundert sich oft darüber, wie flüchtig es ist.

Seit die eskalierende „Euro-Krise“ die Nachrichten beherrscht, wird es immer offensichtlicher, das unser Geldsystem – zumindest für die meisten – nicht wirklich funktioniert. Das ist kein Zufall, sondern liegt an einem grundsätzlichen Konstruktionsfehler in unserem Finanzsystem.

Auf diesen systemimmanenten Fehler hat Margrit Kennedy in ihrem Buch Geld ohne Zinsen und Inflation schon vor über 20 Jahren hingewiesen, ist damit aber auf wenig Interesse gestoßen. Solange es für die meisten mehr oder wenig gut funktionierte, war Geld eben einfach Geld.

Wer sich jetzt angesichts der Krise nach den Ursachen fragt, findet in ihrem Buch grundlegende Antworten. Margrit Kennedy erläutert anschaulich und verständlich, wie die Entwertung unserer Währung, verursacht durch Inflation, Zins und Zinseszins, das Fundament unserer Gesellschaft bedroht. Und sie zeigt an praktischen Beispielen, wie jeder Einzelne an der Reformierung des Geldsystems mitwirken kann.

Margrit Kennedy: Geld ohne Zinsen und Inflation

Ein Tauschmittel, das jedem dient


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)