Jul 222010
 

Wehe, wenn wir richtig kaufen!

Geiz ist geil, und Shoppen macht Spaß. Aber ist Einkaufen wirklich nur ein Privatvergnügen? Oder ist es, aller Werbung und Imagepflege zum Trotz, eine Entscheidung so wichtig wie jede Kanzlerwahl? Interessiert uns wirklich nicht, warum ein handgewebter Teppich 1,95 Euro kostet und wo die vier Euro für den Starbucks-Kaffee landen?

Tanja Busse deckt Skandale der modernen Produktion und Preispolitik auf und zeigt, wie der Konsument als gesellschaftliche Macht der Zukunft Einfluss nehmen kann. Im praktischen Teil gibt sie konkrete Tipps, wo und wie verantwortungsvoller Konsum möglich ist.

Der aufgeklärte Konsument wird der Gegenspieler der globalen Wirtschaftsmächte werden. Denn tatsächlich reagieren Unternehmen auf verändertes Kaufverhalten wesentlich prompter als auf jeden neuen Gesetzesentwurf. Wir tun zwar gern so, als wären es gänzlich unbeeinflussbare wirtschaftliche Prozesse, die festlegen, wo was und wie produziert wird. In Wahrheit aber sind wir selbst es, die mit unserem Kaufverhalten die Standards der Produktion bestimmen.

Wenn wir die Textilprodukte nicht mehr kaufen, die in einer der so genannten „Exportproduktionszonen“ in China oder Indonesien hergestellt werden, wo die Unternehmen keine Steuern und Zölle zahlen, und (Wander-) Arbeiter keine Rechte haben und Hungerlöhne beziehen, dann werden diese Produkte so auch nicht mehr produziert. Wenn wir den Orangensaft aus dem in Brasilien hergestellten Konzentrat nicht kaufen oder die Schokolade verschmähen, deren Rohstoffe in Afrika unter skrupellosem Einsatz von Kindern gewonnen werden, so verschwinden diese Marken vom Markt. Auch die Spielzeugindustrie und die Pharmaindustrie werden Umweltgifte nur solange einsetzen, wie wir ihnen die entsprechenden Produkte abkaufen. Die von Lobbyisten weichgespülten EU-Richtlinien oder der Verbraucherschutz können uns die Verantwortung nicht abnehmen.

Tanja Busse beleuchtet kritisch die Geschichte der in den sechziger Jahren einsetzenden Konsumkritik, legt ein theoretisches Fundament für ein zeitgemäßes Selbstverständnis des Verbrauchers und zeigt auf, wie die Industrie mit Kundenprofilen und RFID-Chips ihrem Ideal des gläsernen Kunden näher kommt. Ihr Buch hilft dem Konsumenten, sich seiner Macht bewusst zu werden und von ihr sinnvoll Gebrauch zu machen. (Blessing Verlag)

Tanja Busse: Die Einkaufsrevolution – Konsumenten entdecken ihre Macht

Leseprobe


Verwandter Artikel:

Fast Food Gesellschaft: Fette Gewinne, faules System

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Jun 072010
 

Denken wirkt! – Wunscherfüllung durch Gedankenkraft – noch wirksamer durch die moderne Wissenschaft.

Wer richtig denkt, besitzt den Schlüssel zu einem glücklichen, erfolgreichen und selbstbestimmten Leben. In einer brillanten Synthese von wissenschaftlicher Forschung und praktischer Anleitung erschließt das Mentalprinzip die faszinierenden Wirkmechanismen des Denkens. Jeder Mensch kann durch die gezielte Steuerung seiner Gedanken zum Meister seines Lebens werden!

Die Macht der Gedanken erschafft unsere Realität. Denn Denken ist nicht nur ein innerer Ablauf, sondern beeinflusst nachweisbar und ganz konkret alle Aspekte unseres Lebens – Mitmenschen und Prozesse, ja sogar scheinbar »unbelebte« Objekte. Basierend auf revolutionären Forschungsergebnissen aus Quantenphysik, Biologie und Psychologie macht das Mentalprinzip diesen Vorgang für jeden Menschen nutzbar.

Auf ebenso spannende wie verständliche Weise führt Jürgen Karsten vor Augen, wie wir Glück, Erfolg und Zufriedenheit denken – und durch unser Denken verwirklichen. Mit einfachen praktischen Übungen, Meditationen und Visualisierungen werden negative Glaubenssätze und falsche Vorstellungen vom Glück aufgelöst und durch positive Kräfte ersetzt. So wird der gedachte Erfolg tatsächlich Wirklichkeit.

Ein revolutionäres Buch, das beweist: Wer richtig denkt, besitzt die machtvollste Kraft des Universums! (Integral Verlag)

Jürgen Karsten: Das Mentalprinzip

Wie Sie denken, was Sie wollen und bekommen, was Sie denken

Leseprobe

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Jun 072010
 


Was hat ein riesiger Thunfisch mit der Gitarre von Elvis gemeinsam? Mana – das polynesische Wort für Macht oder Ansehen. Jede Kultur besitzt Gegenstände, denen Mana zugeschrieben wird, egal ob sie nun religiöser, künstlerischer, wirtschaftlicher, patriotischer oder lächerlicher Natur sind….

Mana – Die Macht der Dinge ist eine Reise um die ganze Welt, die uns von der lehmbedeckten Hütte eines indianischen Medizinmannes bis in die Unendlichkeit des Weltraums führt, von den ältesten Technologien zu den komplexesten, von der greifbaren Welt der Objekte zur projizierten Welt der Werte und die vom Versuch des Einzelnen erzählt, die geheimnisvollen Mächte seiner Umgebung zu begreifen, zu bündeln und mittels der Kraft der Gedanken auf das eigene Leben Einfluss zu nehmen. (Horizont Film)


Mana – Die Macht der Dinge (DVD)

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Jun 032010
 

Wie viel Einfluss haben die Mitglieder des Bundestags eigentlich noch? Marco Bülow, SPD-Bundestagsabgeordneter, bricht erstmals das Schweigen der deutschen Parlamentarier. Er deckt auf, wie Abgeordnete zu vorgegebenen Entscheidungen gedrängt werden, wie mächtige Lobbyisten Abstimmungen immer stärker beeinflussen und wie die Medien Politik machen.

Anhand konkreter Beispiele zeigt der Autor, wie (übersteigerte) Fraktionsdisziplin und Regierungshandeln die Vertreter des Volkes oft zu hilflosen Randfiguren degradieren, die Beschlüsse und Gesetzesvorlagen nur noch abnicken. Bülows Insiderbericht zeugt von einer handfesten Krise der parlamentarischen Demokratie. Er ruft zum Widerstand auf. Politiker müssen selbst vorangehen, mutiger werden und die Macht in die Mitte des Parlaments zurückholen. (Econ)

»Wozu sind Regierungsfraktionen denn noch gut: Zum Abnicken und Jasagen?« Marco Bülow

Marco Bülow: Wir Abnicker

Über Macht und Ohnmacht der Volksvertreter

 

Jetzt Online-Petition mitzeichnen:

Verbot von Probeabstimmungen und Fraktionszwang



Links:

Machiavelli und die Nestbeschmutzer: Diskussionen und Reaktionen zum Buch “Wir Abnicker”

Wir Abnicker: Kernpunkte – Textauszuege

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
Apr 142010
 

»Die Welt ist das, als was wir sie sehen.

Wir sind die Schöpfer unserer eigenen Realität.«

In allem, was wir tun, werden wir ganz entscheidend von unserem Unterbewusstsein beeinflusst. Das wissen wir spätestens seit Sigmund Freud. Er war jedoch keineswegs der erste, der das erkannt hat. Die Teilung der Persönlichkeit in bewusstes, unterbewusstes und überbewusstes Selbst ist ein wesentlicher Bestandteil der Huna-Lehre, eines uralten magischen Systems, das in Polynesien praktiziert und erst in unserem Jahrhundert von dem Sprachforscher Max Freedom Long wiederentdeckt wurde.

Die Huna-Lehre geht davon aus, dass wir uns unsere Realität selbst schaffen, indem wie ein ganz bestimmtes System von Glaubenssätzen und festgefahrenen Meinungen haben, das unsere Aktionen und Reaktionen, Gedanken und Gefühle bestimmt. Dieses System arbeitet natürlich im Verborgenen, in unserem Unterbewusstsein, und schlägt uns oft genau in dem Moment ein Schnippchen, in dem wir es am wenigsten brauchen können.

Daher ist es zunächst wichtig, dass wir diesen Teil unseres Wesens besser kennen lernen und uns mit ihm anfreunden. Wer Zugang zu den verborgenen Aspekten seiner Persönlichkeit hat, wer sie ans Licht des Bewusstseins zu holen vermag, wird besser als andere imstande sein, mit seinen alltäglichen Problemen umzugehen, negative Verhaltensmuster aufzulösen und Ängste zu überwinden.

Serge Kahili King, Psychotherapeut und Heiler, zeigt in diesem Buch, wie wir durch Übungen aus der Huna-Magie die ganze Kraft unseres verborgenen Selbst nutzen und schließlich freien Zugang zum Pfad der Macht und Selbstmeisterung bekommen können. King hat diese Übungen und Techniken so einfach und klar beschrieben, dass sie problemlos nachvollzogen und zu einer wahren Lebenshilfe für jedermann werden können. (Aurum Verlag)

Serge Kahili King: Begegnung mit dem verborgenen Ich

Ein Arbeitsbuch zur Huna-Magie

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)