Dez 222012
 

Armin Grunwald: Ende einer Illusion - Warum ökologisch korrekter Konsum die Umwelt nicht retten kannNachhaltigkeit ist auf der politischen Bühne als Thema in den Hintergrund gerückt. Die Politik schiebt die Sorge um Ökologie und Umwelt ins Private ab. Die Konsumenten sollen die Umwelt retten, indem sie mit ihrer Nachfragemacht die Wirtschaft dazu bringen, nachhaltige Produkte anzubieten.

Doch was, wenn Mülltrennung und der Einkauf im Biomarkt der Umwelt kaum nützt? Brauchen wir dann wieder mehr Staat?

»Nein«, meint Armin Grunwald, »wir benötigen mehr zivilgesellschaftliches Engagement!« Die Bürgerinnen und Bürger sind die wahren »Agenten des Wandels«, indem sie sich politisch und gesellschaftlich für eine nachhaltige Gesellschaft einsetzen – Mülltrennen und Stromsparen ist freilich trotzdem erlaubt! (Oekom)

 Armin Grunwald: Ende einer Illusion

Warum ökologisch korrekter Konsum die Umwelt nicht retten kann

 – Leseprobe

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Nov 242012
 

Deutsche Voice-over-Version der Dokumentation

Zeitgeist: Moving Forward von Peter Joseph,

präsentiert vom Zeitgeist Movement Deutschland

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Sep 012012
 

Eine neue Idee wird in der ersten Phase belächelt, in der zweiten Phase bekämpft, in der dritten Phase waren alle immer schon begeistert von ihr. (Arthur Schopenhauer)

Initiativen & Netzwerke

Deutschland – überregional

Deutschland- regional

International

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Jul 092012
 

Die Natur ist genial. Wenn wir im Einklang mit den Naturgesetzen handeln, werden wir weltweit Wohlstand und Frieden erleben. Dies ist die Kernaussage dieser durch und durch positiven »Gebrauchsanleitung für die Zukunft«.

Wirtschafts- und Finanzkrisen, Inflation, Geldcrash, Umweltzerstörung, Not, Hunger, Krankheit, Kriege und Naturkatastrophen sind die logischen Folgen eines gegen die Natur gerichteten Handelns. Die existenzbedrohenden Probleme der heutigen Zeit lassen sich nicht mit den Denkstrukturen der konventionellen Volkswirtschaft lösen. Im Gegenteil: sie wurden dadurch verursacht. Deshalb geht der Autor ganz andere Wege, als man dies in einer wirtschaftswissenschaftlichen Publikation erwarten würde. In der hier vorgestellten Lösung erfahren Sie die Ergebnisse aus 15 Jahren Wirtschafts-Bionik-Forschung, einer Methodik zur Entschlüsselung von »Erfindungen der belebten Natur« und ihrer innovativen Umsetzung in der Ökonomie.

Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Dez 242011
 

Der 21. Dezember 2012 – je näher der magische Tag rückt, den die Maya als Stichtag für die Zeitenwende berechneten, desto eklatanter häufen sich Naturkatastrophen und Wirtschaftskrisen. Sind die Warnungen und dunklen Zukunftsszenarien also tatsächlich realistisch? Antonia Langsdorf beleuchtet das Phänomen 2012 mit den verlässlichen Vorhersagemethoden der Astrologie: Anhand der kosmischen Zyklen zeigt sie, welche der Szenarien ernst zu nehmen sind und welche ins Reich der Fantasie gehören. Was bedeutet das Ende des Mayakalenders? Wie werden sich die relevanten Zyklen auf Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auswirken? Und wie sicher ist beispielsweise unser Euro und wann ist das Ende der ökonomischen Talfahrt abzusehen? Und müssen wir wirklich Angst haben?

Langsdorf liefert klare, astrologische Prognosen bis 2020, da wir uns gerade zwischen 2008 und 2015 auf dem Höhepunkt eines Übergangs befinden. Überdies skizziert sie einen konkreten und individuellen Ausblick für die zwölf Sternzeichen, und wir erfahren, wie jeder im Einklang mit den Sternen seine Ressourcen mobilisieren und seinen Platz in der Welt finden kann. Aus der Krise kann man eine Chance generieren, 2012 – Im Zentrum des Sturms weiß, wie. (Trinity)

Antonia Langsdorf: 2012 – Im Zentrum des Sturms

Szenarien und Prognosen aus astrologischer Sicht:

Politik, Wirtschaft, Finanzen, Gesellschaft – Mit Voraussagen bis 2020


Continue reading

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)